Hotline 7 - 21 Uhr: 0177 530 9030

Der offene Kamin für viel Feuererlebnis, das Urfeuer von Brunner

Zeige 1 bis 1 (von insgesamt 1 Artikeln)
Seiten:  1 

Offener Kamin, Brunner Urfeuer 50/88

8.400,00 EUR

( inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten )

Lieferzeit:  2 Wochen

  
 [Mehr]
Zeige 1 bis 1 (von insgesamt 1 Artikeln)
Seiten:  1 

 

Der Urfeuer-Kamin, mehr Feuererlebnis geht nicht.

 

Gebaut für Menschen, die für ihr zu Hause weniger Heizleistung dafür aber das echte Feuererlebnis suchen. Einfach ein Holzfeuer spüren, riechen, hören – ganz nah dran sein ohne Scheibe und Technik. Ein Feuer für die Sinne. Diese wohl älteste Art einer Feuerstelle strahlt auch heute noch einen großen Reiz aus. Die ersten Urfeuer-Kamine wurden schon 1996/97 von BRUNNER angeboten und sind jetzt wieder in neuen Formaten lieferbar.
Alles in einer neuen ausgereiften Konstruktion welche auch in einem modernen, dichten Wohnraum errichtet werden kann. Das sind die neuen Urfeuer-Kamine. Mit ausreichender „vorgewärmter“ Frischluftzufuhr und einem fast unsichtbaren und versenkbaren Funkenschutz. Rauchfrei für den Raum. Geprüft bis zu einem Schornsteinunterdruck von 6 Pa. Die Optik reduziert und modern, die Feuerraumschutzplatten aus Gusseisen – wahlweise als optische Vergrößerung seitlich aus dem Feuerraum laufend.
Ein Urfeuer-Kamin bedeutet Konzentration auf die Sinne – weniger auf Heizleistung. Zum Träumen, Entspannen und sich Wohlfühlen. Ein Kaminfeuer als Entschleuniger in einer hektischen Zeit. Jetzt gibt es das Feuer wieder in seiner ursprünglichsten Art. Ohne Glasscheibe - nur Feuer pur in seiner ganzen Wirkung. Das Holzfeuer hören, riechen, spüren.

 


 

 

Brunner-Urfeuer

 

Die Konstruktion der offenen Kamine, der Urfeuerkamin

Sieht einfach und schlicht aus – doch gerade dies ist die Kunst, ein offenes Kaminfeuer wie die neuen Urfeuer-Kamine zu entwickeln. So wenig sichtbare Technik wie möglich aber perfekt in seiner Funktion. Dies alles unter Berücksichti- gung der Vorgaben von Normen und Bestimmungen und dem Anspruch von Qualität für ein langes Kaminleben.
Entstanden ist eine dicht geschweißte Doppelkammer Stahlkonstruktion, die im Vergleich zu einem bisherigen Heizkamin anstelle 220 kg (Stil 53/88) als Urfeuer 50/88 248 kg auf die Waage bringt (Vergleich ohne Schamotte bzw. Guss-Feuerraumauskleidung).
Verbrennungsluftanschluss, konstruktive Hintergründe für ein günstiges Strömungsverhalten, dicht schließende Abgasklappe nach Anforderungen der Prüfstelle waren nur einige Hürden welche bis zur Serienreife perfektioniert wurden. Der modular ausgekleidete Feuerraum aus 8 mm starken Gussplatten schließt an einen ebenfalls 8mm starken umlaufenden Anbaurahmen plan an. Wahlweise kann die Anmutung der Feuerschutzplatten auch seitlich aus dem Feuerraum herausgezogen werden um diesen optisch zu verbreitern. Dazu werden eigene Anbaurahmen angeboten.

 


 

Der Funkenschutz.

Ein wichtiges Detail für eine offene Kaminfeuerstelle ist der Funkenschutz. Egal ob „funkendes“ Nadelholz benutzt wird oder nach dem Abbrand der Kunde aus einem Sicherheitsbedürfnis den Feuerraum vor herausfallenden Glutstücken sichern will, gibt es dieses Sicherheitsdetail bei den Urfeuer-Kaminen serienmäßig verbaut.
Dieses Funkenschutzgitter aus schwarz lackiertem Edelstahlgeflecht wird über eine leichtgängige und stabile Führung nach oben versenkt. Technisch wie bei einer Glaskeramik geführt und mit Ausgleichsgewichten versehen.

Das Schöne daran, auch im versenkten Zustand ist keine Technik sichtbar, da dieses Gitternetz mit seiner Mechanik in einem schmalen Spalt zwischen den Feuerschutzplatten geführt wird. Die Zugänglichkeit ist einfach und leicht, da sich die Feuerschutzplatten ohne Werkzeug aushängen lassen. Bleibt nur noch zu erwähnen, dass während eines Abbrands mit heruntergezogenem Funkenschutz dieses Gitter nicht „sichtbar“ ist, also optisch nicht wahrgenommen wird. Dadurch besteht die Gefahr, beim Nachlegen mit einem Holzscheit gegen das Edelstahlgeflecht zu stoßen und dieses zu „verbeulen“.

offener-Kamin


 

Die Idee für verrückte Kaminbauer und ihre besonderen Kunden.

Das Urfeuer in der Küche

 

offener-Kamin-von-Brunner

 

Erzählen Sie Ihren Kunden von den besonderen Möglichkeiten, mit dem Holzfeuer Speisen zuzubereiten. Quasi als die Urform des Feuers als dieses in die Häuser gekommen ist. Begeistern Sie mit der einmaligen Atmosphäre, eine Lammkeule oder das Roastbeef langsam am Spieß im Kamin garen zu lassen. Vor den Augen der Familie und der Gäste so 3 – 4 Stunden mit einem Glas Rotwein in der Hand…
Mit dem Urfeuer-Küchenkamin kann da nichts mehr „schief gehen“. Die Position der Spießachse zum rückwärtigen Feuer ist perfekt abgestimmt. Die Drehgeschwindigkeit des robusten Getriebemotors mit 15 Nm und 2 U/min profimäßig. Natürlich werden die Grillgerüche auch über den Schornstein abgeführt. Der Einbau soll in Arbeitshöhe mit einer Kücheneinrichtung abgestimmt sein. Der Kaminfeuereinsatz wird bedingt durch seine funktionsbedingte Bautiefe dabei in die Wand zurückgebaut. Perfekt ist er mit einer vorgesetzten Arbeits- und Ablagefläche. Dies muss natürlich baulich geplant und vorab berücksichtigt sein. Begeistern und planen ist doch alles.

 


 

Urfeuer-kamin


Kamin-mit-offenem-Feuer



 

Hotline 7 - 21 Uhr: 0177 530 9030 © 2017 | © Template BannerShop24 | Eigenen Webshop erstellen?