Hotline 7 - 21 Uhr: 0177 530 9030

Der Brunner Kachelofen in neuem Gewand

Weitere Unterkategorien:




Handwerklicher Ofenbau mit den BRUNNER Neuheiten 2016

Damit meinen wir den Schwerpunkt wieder bewusst auf das richten, was unser Handwerk bedeutet und ausgemacht hat. Auf Ofenanlagen, die tatsächlich auch mit Keramik umkleidet sind. Dass solche Gestaltungen nicht mehr wie vor einigen Jahrzehnten aussehen ist selbstredend. Doch wenn wir wieder Kachelofenbilder in den Mittelpunkt unserer Interessenten stellen, die als begehrenswert gewertet werden, dann haben wir wieder das Alleinstellungsmerkmal, das unser Handwerk erfolgreich gemacht hat. Und das geht. Gemeinsam mit Matthias Kaufmann haben wir Ofenkörper entwickelt, die in Gliederung, Form und Abmessung in heutige Wohnumgebungen passen. Dazu haben wir extra neue Feuerräume konstruiert um neue Ofenbilder zu schaffen.

 


der-neue-brunner-kachelofen

 

Es ist Zeit, dass wir gemeinsam dem Kachelofen ein neues Gesicht geben.

 

Ein eigenständiges, trendiges Heizmöbel in
Architektur und Form. Wir haben da so eine Vorstellung und Idee. Doch der Reihe nach. Begonnen hat alles bei einem gemeinsamen Mittagessen mit Matthias Kaufmann in Eggenfelden...Mit der gemeinsamen Fest- stellung, dass sich die großen „Kachelburgen“ und die biederen Ofenformen der Reihenhaus- architektur aus den 90ern seit langem überlebt haben. Dass es heute fast keine Bilder mehr gibt, die eine Sehnsucht nacheinem Kachelofen bei jüngeren Käufern auslöst. Bilder, die die heutige Generation für ihre geplanten Wohnräume und Träume an- sprechen. Also abgestimmt auf Architektur und heutige Raumzuschnitte mit bezahlbaren Lösungen, die alternativ zum Heizkamin wieder schicker Kachelofen heißen. Gleichzeitig ist der Kachelofen mit Speichermasse von der Funktiondie beste Empfehlung für das Wohlbefinden bei den heutigen Bauweisen.

wir uns endlich von traditionellen, veralteten Formen und Bildern beim Kachelofen lösen. Das Thema gehört völlig neu darge-stellt. So unseregemeinsame Feststellung. BRUNNER mit einer neuen, darauf abgestimmten Bildsprache in der Holzfeuerung und Kaufmann in der Keramik. Da traf es sich gut, dass auch Martin Unteregger von POLI mit im Team von Kaufmann saß.
Und so kam es zu dem Entschluss, ein neues Wärmemöbel in Design und Größe zu entwickeln. Einfach ein klares, nicht zu großes Objekt. Eine Form, die ich sofort als Ofen erkenne und die dem heutigen Architekturbild entspricht. Harmonisch, nicht zu extravagant aber doch neu. Formen, die handwerklich individuell geplant und gebaut werden können und Begeisterung beim Kunden auslösen. Bei BRUNNER entstand somit der HKD 7/8/9.
Ein neuer gusseiserner Holzbrandeinsatz mit Variablen Türfor- men im Querformat.

 

 

30 x 60 cm Glasabmessung wahlweise in quadratisch kantig, quadratisch abgerundet oder oval. Als Tunnel oder Frontgerät mit normaler oder flacher Kuppel für niedrige Öfen als Raumteiler.

Eigenwillig die Lösung der bewusst sichtbaren Türrahmen aus Gusseisen bei HKD 8 und HKD 9. Diese sind jetzt aufgesetzt bzw. vorgesetzt und nicht bündig/flächig in den Ofenkörper eingelassen. Damit ergibt sich ein völlig neues Bild in der Gestaltung.
Entscheidend aber waren die Entwürfe und Möglichkeiten der Keramik. Es ist eine gelungene Kombination entstanden zwischen der neuen POLINEA und der FRAME-Baureihe von Kaufmann. Klare Körper und Gliederung machen hier neue Lust auf Kachelöfen. Packen wir es an - denn neue Ofenbilder braucht das Land und das Handwerk.

 

der-brunner-kachelofeneinsatz-hkd-7-8-9

 

 


Hotline 7 - 21 Uhr: 0177 530 9030 © 2017 | © Template BannerShop24 | Eigenen Webshop erstellen?